gemeinde-drei-gleichen.de - :: Gemeinde Drei Gleichen :: Ortsteile :: Wandersleben :: Sage

Sage

Die Sage vom zweibeweibten Grafen von Gleichen

Der Sage nach zog Graf Ernst III in einem Kreuzzug mit Kaiser Friedrich II. 1227 gegen die Sarazenen, um auf diesem Wege das heilige Grab von den Moslems zu befreien. Der Graf geriet in die Gefangenschaft und musste viele Jahre schwere Arbeit in den Gärten des Sultans verrichten. Die Sultanstochter verliebte sich in den Grafen. Sie verhalf ihm unter der Bedingung zur Flucht, dass er sie zur Frau nehme. Der Graf willigte ein. Nach der geglückten Flucht führte sie der Weg direkt nach Rom zum Papst. Nach langem Für und Wieder segnete er die Zweitehe mit der Sultanstochter Melechsala ab, die dem Grafen zur Flucht verholfen hatte.


Der Graf von Gleichen machte sich nun, zusammen mit der Sultanstochter auf den beschwerlichen Weg nach Hause. Dort angekommen, stieg die Gräfin aus der Burg herab, um beide zu begrüßen. Da stand eine alte Linde am Weg, bei dieser begegneten sich beide Frauen und schlossen einander in die Arme und weinten vor Freude. Die Hochzeit mit der Sultanstochter wurde 3 Tage lang mit viel Prunk und Pracht auf der Burg gefeiert. Zahlreiche Ritter und Edelleute von nah und fern waren zu Gast.

Die alte Linde hatte lange noch gestanden und ist als der Ort gezeigt worden, wo die so lange Getrennten sich wieder vereinten. Hernach errichtete der Graf an der Stelle des freudigen Zusammentreffens nach kurzer Zeit das Wirtshaus "Freudenthal". Der Sage nach ließ die sarazenische Gemahlin des Grafen den Burgweg vom Freudenthal bishin zum Schloß herauf herstellen und pflastern, weil sie Erbarmen mit den armen Leuten hatte, die sich in dem alten bösen und gefährlichen Hohlweg martern mußten. Von da an ist dieser Weg der Türkenweg genannt worden und heißt noch heute so.

Öffnungszeiten

Kontakt:

OT Wandersleben

Schulstraße 1
99869 Drei Gleichen

Telefon: 036202/70812

sekretariat@gemeinde-drei-gleichen.de

 

Sprechzeiten:

Dienstags:

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

13:00 Uhr - 18:00 Uhr


Donnerstags:

13:00 Uhr - 16:00 Uhr

 

Freitags:

09:00 Uhr - 12:00 Uhr

 

Montag und Mittwoch bleiben die Ämter geschlossen. Außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung.